Über „Stadt(und)Land(im)Fluss”

Das Projekt

Der Landesverband Theaterpädagogik Hessen organisiert zusammen mit Kooperationspartnern in Nord-, Mittel- und Südhessen und in der Rhein-Main-Region zehn Projekte in denen Kinder und Jugendlich Theater und Performance im öffentlichen Raum inszenieren.
Die künstlerische Ausgestaltung obliegt jeweils dem Projektteam vor Ort, so dass ganz unterschiedliche Arbeitsformen und ästhetische Mittel zum Einsatz kommen.
Die verschiedenen Produktionen finden gleichermaßen an urbanen und ländlichen Orten statt.
Das Projekt gliedert sich in mehrere Teilprojekte, die an verschiedenen Orten in Hessen stattfinden.
Die TeilnehmerInnen in jedem Teilprojekt wählen jeweils einen Ort oder eine Person, die in der Region gelebt hat, aus, die für sie von besonderer Bedeutung oder besonderem Interesse ist (historisch, politisch, gesellschaftlich, persönlich, ästhetisch, oder warum auch immer). Mit diesem Ort oder der historischen Figur findet auf verschiedenen Ebenen eine Auseinandersetzung statt: historisch, gesellschaftlich, ästhetisch und in Hinblick auf die Bedeutung, die er nach Ansicht der TeilnehmerInnen zukünftig haben kann und soll. Davon ausgehend entsteht in jedem Teilprojekt ein Theaterstück/eine Performance, die auch an dem jeweiligen Ort zur Aufführung kommt.
„Stadt(und)Land(im)Fluss” will in Zeiten der Globalisierung Entwurzelung und schwindendem Bezug zur lokalen Geschichte und Identifikation mit dem Wohnort und dem Lebensumfeld entgegen wirken. Gerade in ländlichen Raum, bei unsicheren Zukunftsperspektiven für Jugendliche, soll das Interesse an gesellschaftlicher Partizipation und politischer Mitgestaltung geweckt werden. Dabei sollen insbesondere Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Herkunft durch die gemeinsame künstlerische Arbeit Verständnis füreinander gewinnen und im gegenseitigen Austausch gemeinsam Zukunftsvisionen entwickeln.
Ihre Recherchearbeit und den ästhetischen Prozess dokumentieren die einzelnen Gruppen in Form von Foto, Video, Audio und Text. Die Dokumentation wird über diesen Blog den anderen Gruppen zugänglich gemacht, so dass untereinander ein Austausch über die Prozesse erfolgen kann.

Kooperationspartner


Landesverband Theaterpädagogik Hessen e.V.

Schultheaterstudio Frankfurt/Main


Theaterschule Odenwald e.V.


thearte TheaterKunst und Kommunikation e.V. Kassel


Zwiebelfisch-Spielleute e.V. Runkel

Förderung


„Stadt(und)Land(im)Fluss” wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Modellprojekts Kulturkoffer.